Iccrea Banking Group entscheidet sich für die Appian Low-Code-Plattform, um wichtige Prozesse zu digitalisieren und zu automatisieren

5. Juni 2019

Mailand –  Die Low-Code-Plattform von Appian (NASDAQ: APPN) wurde von der neu gegründeten Iccrea Banking Group, die aus der Fusion Hunderter kleiner italienischen Genossenschaftsbanken (BCCs) hervorging, für die Digitalisierung und Automatisierung wichtiger Bankprozesse ausgewählt. Die Gruppe implementiert die Appian-Plattform, um den Kunden-Support zu verbessern und die Bereitstellung neuer Services zu beschleunigen. Darüber hinaus reduziert Appian die Komplexität der Iccrea Prozesse und den manuellen Aufwand, um Vorschriften einzuhalten.

Die Iccrea Banking Group bietet Produkte und Dienstleistungen für ein Netzwerk von 142 Banken in ganz Italien an. Der neue Konzern ist die viertgrößte italienische Bankengruppe auf Basis von verwaltetem Vermögen. Die Wurzeln der Iccrea Banking Group als erste lokale Bank des Landes reichen bis ins 19. Jahrhundert zurück. Zusammen haben Iccrea und die BCCs innerhalb der Gruppe 4,2 Millionen Kunden und rund 2.650 Niederlassungen in mehr als 1.700 italienischen Gemeinden.

„Wir wollen einen einzigen architektonischen Layer für die Modernisierung und Automatisierung unserer Kernbankenprozesse schaffen“, erklärt Cristiano Pietrosanti, Head of Organization and Projects, Iccrea. „Die Low-Code-Plattform von Appian ermöglicht es uns, Schlüsselprozesse hinsichtlich Leistung und Effizienz zu messen. Damit können wir diese Workflows kontinuierlich verbessern. Die obersten Ziele unserer digitalen Transformation mit Appian sind eine bessere Servicequalität und eine höhere Geschwindigkeit im Betrieb. Wir wollen uns außerdem vom Rest der Branche durch außergewöhnliche Kundenerlebnisse auf jeder Plattform differenzieren.“

Iccrea plant, zahlreiche Bankenanwendungen auf Basis der Appian-Plattform einzuführen. Diese reichen von der Kreditorengenehmigung, dem Betrugsmanagement und dem IT-Support für seine Mitgliedsbanken bis hin zur Einführung neuer Produkte und dem Management von Bank-, Finanz- und Privatversicherungsprodukten in Übereinstimmung mit der European Product Oversight Governance (POG) Verordnung.

Um die Automatisierung und digitale Transformation von Schlüsselprozessen zu beschleunigen, definierte Iccrea ein neues Team für die Implementierung. Damit soll die Interaktion zwischen Geschäfts- und IT-Abteilungen verbessert werden. Das neue „Continuous Improvement and Innovation“ Team nutzt Lean Six Sigma-Methoden und intelligente Automatisierungstechnologien, um die Erstellung dieser Anwendungen zu beschleunigen und so die Geschäfts- und Compliance-Anforderungen zu erfüllen. Ziel ist es, eine schnelle und kontinuierliche Prozessverbesserung durch die Kontrolle von Schlüsselkriterien ebenso zu ermöglichen wie durch eine neu gestaltete Leistungserbringung.

„Damit Banken den Erwartungen der Kunden an eine stärkere Personalisierung und ein besseres digitales Erlebnis gerecht werden, modernisieren sie ihre Informationssysteme mit Technologien, die eine schnelle Bereitstellung neuer verbraucher- und mobilfreundlicher Anwendungen ermöglichen“, erläutert Silvia Fossati, Managing Director of Southern Europe, Appian. „Wir freuen uns, die Iccrea Banking Group dabei zu unterstützen, ihren Mitgliedern großartige neue Produkte, Dienstleistungen und Erfahrungen mit modernen Banktechnologien anzubieten.“

Über Appian

Appian bietet eine Low-Code-Development-Plattform, mit der leistungsstarke Geschäftsanwendungen in kürzerer Zeit erstellt werden können. Viele der weltweit größten Unternehmen nutzen Appian-Anwendungen, um das Kundenerlebnis zu verbessern, operative Exzellenz zu erreichen sowie globales Risikomanagement und Compliance zu vereinfachen.