Potomac Electric Power Company

Pepco, ein öffentliches Versorgungsunternehmen im Besitz von Pepco Holdings, Inc. (NYSE: POM), versorgt im US-Bundesstaat Maryland mehr als 750.000 Stromkunden in den Counties Montgomery und Prince George’s sowie im District of Columbia mit sicherer und zuverlässiger Energie.

Herausforderung

Wie bei allen Stromversorgern wirken sich Effizienz und Kosten des Energiebeschaffungsprozesses von Pepco direkt auf die Energiepreise der Kunden aus. Um sicherzustellen, dass der von den Kunden erwartete, qualitativ hochwertige Dienst zum denkbar günstigsten Preis angeboten wird, entschied sich Pepco für die Implementierung eines neuen Energiebeschaffungssystems für die End-to-End-Automatisierung aller Aktivitäten der Angebotseinholungs-, Vorangebots-, Angebots- und Zuschlagsphasen.

Die Lösung von Appian

Pepco entschied sich aufgrund ihrer leistungsfähigen BPM Funktionen für die Appian Plattform. Dank Appian konnte Pepco Dauer und Kosten des Energiebeschaffungsprozesses insgesamt um 15 % senken. Dies gelang insbesondere dadurch, dass die Verwaltungsaktivitäten automatisiert wurden und die manuelle Dateneingabe abgeschafft wurde. Pepco verfügt nun zudem über Zugriff in Echtzeit auf die BPM Berichterstellung zu wichtigen Kennzahlen von Beschaffungsteilprozessen. Dazu gehört etwa der Status der Lieferanten-Compliance und -Qualifikation. Pepco nutzte überdies die integrierten Wissensmanagementfunktionen von Appian, um die Effizienz der Ausschreibungen zu verbessern, indem alle entsprechenden Dokumente zentral im System gespeichert werden.