Kurzfristig hilft Geschäftsprozessmanagement Unternehmen dabei, Kosten zu senken und die Effizienz zu erhöhen. Das kann mehr Umsatz und Wachstum für Unternehmen bedeuten, aber auch mehr Geschwindigkeit, Organisation und Effizienz für Behörden. Langfristig trägt Geschäftsprozessmanagement zur Schaffung eines Wettbewerbsvorteils bei, indem die Agilität innerhalb der Organisationsstruktur verbessert wird. BPM-Plattformtechnologie kann alle Organisationen – im öffentlichen wie auch im privaten Sektor – effizienter, agiler und erfolgreicher machen, unabhängig von ihrer Aufgabe.

Decreased Costs

Auf den ersten Blick scheint Geschäftsprozessmanagement denselben Vorteil zu liefern wie klassische Unternehmensanwendungstechnologie, beispielsweise ERP: mehr Produktivität in der Belegschaft (infolge der Straffung von Geschäftsabläufen und der Automatisierung sich wiederholender Aufgaben). BPM-Plattform gehen jedoch weit über Effizienzgewinne hinaus. Kapazitäten für den Wissensaustausch und integrierte Zusammenarbeit verbessern die Entscheidungsfindung. Prozess-Performanceberichte (und sogar stetige Prozessverbesserung) unterstützen die Workflow-Optimierung. Benachrichtigungen und Auslöser tragen zur Reduzierung von Fehlern und der Vermeidung von Überschuss bei. Und intelligente Regel-Engines setzen Best Practices durch. Daher helfen BPM-Plattformen Unternehmen nicht nur bei der Produktivitätssteigerung für ihre Belegschaft, sondern verbessern auch die Produktqualität und tragen zur Senkung des Unternehmensrisikos bei. Das Ergebnis? Innerhalb weniger Monate nach der Einführung sorgen diese Verbesserungen für starke Kosteneinsparungen bei Unternehmen.

Increased Revenue

Zusätzlich zur Senkung der Kosten können BPM-Plattformen Organisationen dabei unterstützen, durch die Steigerung der Produktmenge, die Verkürzung der Zyklusdauer und die Verbesserung des Kundenservice ihren Gesamtumsatz zu steigern. Eine durchgängige Bearbeitung hilft bei der Verkürzung der Lieferzeiten. Dashboards helfen dabei, die Unternehmensaktivität nach Einfluss auf den Absatz zu ordnen. Prozess-Performance-Berichte unterstützen die Erkennung von Engpässen und die Reduzierung der Übergaben. Zentrale Unternehmensinformationen tragen zur Beschleunigung der Entscheidungsfindung bei. Ein geschlossener Kundenfeedback-Prozess trägt zur Performance-Nachverfolgung bei. Mit der Zeit ergeben diese Verbesserungen eine kürzere Markteinführungszeit und ein verbessertes Unternehmensimage, was sich schließlich im Absatz und im Umsatz niederschlägt.

Improved Agility

Während weniger Kosten und mehr Umsatz die zwei direkten und greifbarsten Vorteile von Geschäftsprozessmanagement sind, lässt sich der echte Wert, den BPM liefert, gar nicht in Zahlen erfassen. Langfristig helfen kombinierte Prozessanwendungen, die mit BPM-Plattformen erstellt werden, Organisationen dabei, agiler zu werden. Intelligente Regeln gewährleisten, dass Prozesse automatisch an Veränderungen in der Geschäftsumgebung angepasst werden. Tools zur Zusammenarbeit schlagen Brücken zwischen den Abteilungen und verbessern und beschleunigen gleichzeitig die Entscheidungsfindung. Und Modifikationen am laufenden Prozess verkürzen die Reaktionszeit bei Veränderungen durch dynamische Prozessumleitung in Echtzeit. Mit diesen Fähigkeiten ist ein Unternehmen besser aufgestellt, um auf Veränderungen im Geschäftsumfeld zu reagieren und umzuschalten – und zwar schneller als seine Wettbewerber!

Appian Alert

Stay Connected

Abonnieren Sie den Appian Blog, um alles über die neuesten IT- und Geschäftsinnovation zu erfahren.