Herausforderung

Projektmanagement mit mehreren Teams unter Beschränkungen hinsichtlich Dauer, Kosten und Arbeitsumfang ist keine leichte Aufgabe. Die Zuteilung von Ressourcen anhand von Verfügbarkeit, das Zuweisen von Aufgaben, die Kontrolle der Ausführung, das Nachverfolgen und Melden des Fortschritts und die Prognose zukünftiger Trends sind wichtige Schritte für unsere komplexen Projekte, in die mehrere Teams involviert sind.

Prozessbeteiligte

  • Führungsteam
  • Project Managers
  • Regionale Teamleiter
  • Regionale Teammitglieder

Prozessschritte

Aus einem Satz vordefinierter Workflows wählt der Projektmanager denjenigen zur Ausführung und das zuständige Team aus. Dadurch wird automatisch eine Reihe von Aufgaben ausgelöst, die im Projekt-Workflow definiert sind. Eskalationen, Abhängigkeiten und Ausnahmeabläufe steuern das Verhalten dieser Aufgaben bis ins kleinste Detail. Je nach Wichtigkeit werden Projektmanager und Führungsteam über Verzögerungen oder Engpässe bei einer Aufgabe informiert. Ein täglicher Status-Tracker-Teilprozess aktualisiert zudem jeden Tag den Status aller Projekte. So entstehen detaillierte und aktuelle Projektstatusberichte, die wir sammeln und in Dashboards anzeigen.

Prozessvorteile

Starke Reduzierung des Zeit- und Kostenaufwands beim Projektmanagement. Das Projekt wird bei Darstellung durch einen Prozess zur intelligenten, dynamischen Umgebung. Der Prozess liefert Aufgaben, verfolgt den Fortschritt anhand von Meilensteinen, stellt Führungskräften Rollup-Berichte bereit, ermittelt Engpässe und bietet externen Partnern Transparenz.

Appian Alert

Stay Connected

Abonnieren Sie den Appian Blog, um alles über die neuesten IT- und Geschäftsinnovation zu erfahren.