Der BPM-Leitfaden: Die digitale Transformation beschleunigen

Was ist BPM? Woher weiß ich, ob es mir weiterhelfen kann? Wo fange ich an? Im BPM-Leitfaden finden Sie Antworten auf diese und weitere Fragen!

Geschäftsprozessmanagement steigert die Effizienz der Betriebsabläufe und stellt einen echten Mehrwert für das Business dar

Mit dem Begriff Geschäftsprozessmanagement (Business Process Management, BPM) wird beschrieben, wie die Workflow-Prozesse in einem Unternehmen verwaltet und überwacht werden, wie Menschen während dieser Prozesse miteinander interagieren und wie Technologien mit den Marktanforderungen Schritt halten. Dieses Betriebsmodell ersetzt nach und nach das traditionelle Workflow-Modell. BPM gilt als ganzheitlicher Managementansatz, der Effizienz und die Integration von Menschen mit Technik fördert, wodurch Geschäftsprozesse verbessert werden. Er ermöglicht mehr Flexibilität und Integration als herkömmliche Workflow-Modelle und ermöglicht es Unternehmen, schnell auf veränderte Marktbedingungen und Kundenanforderungen zu reagieren. Eine wesentliche Komponente des BPM ist die ständige Evaluierung, Messung und Verbesserung der Prozesse – etwas, um das Unternehmen aufgrund von BPM ständig bemüht sind. Organisationen können schneller auf veränderte Marktbedingungen, Regulierungen und Verbrauchertrends reagieren, wodurch BMP für Unternehmen Mehrwert schafft, da sie so schneller als ihre Konkurrenz sind.